Gästebuchlogo

Gästebuch
www.fw.bad-berka.de
·87 von max. 100 Einträgen auf 9 Seite(n)
· 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9


Ihr Name: Ihre E-Mail:
Ihre Homepage:
Land:
Ihr Kommentar:


Datum: 10.02.2008 10:53:41 Uhr - p5B28488E.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Diana ( ) schrieb:
Hallo Kameraden, schaut doch mal auf unsere HP, wir haben im Mai ein tolles Fest. Noch habt Ihr die M?glichkeit Euch anzumelden. Freuen uns ?ber rege Teilnahme. Wird bestimmt ganz toll. Es ist das allererste Landesfeuerwehr Fahnentreffen in Th?ringen. Also, nicht lange ?berlegen, sondern anmelden. Diana
Datum: 05.12.2007 19:12:57 Uhr - p54B6365D.dip0.t-ipconnect.de (Deutschland)
FFW Liebengr?n ( ) schrieb:
Hallo Kameraden, Eine sch?ne Adventszeit, w?nschen Euch die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Liebengr?n
Datum: 02.12.2007 14:08:22 Uhr - p5493495F.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Michael Schmidt ( ) schrieb:
Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lichtenberg, w?nscht allen Kameraden in Eurer Einsatz-, Ehren- und Jugendabteilung eine sch?ne und ruhige Adventszeit , ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2008. Besucht und doch auch mal , ?ber einen G?stebucheintrag w?rden wir uns sehr freuen. Michael Schmidt
Datum: 29.10.2007 15:57:18 Uhr - 62.154.248.39 (Deutschland)
FFW Neudietendorf schrieb:
Herzlichen Gl?ckwunsch zu Eurer sehr guten Internetseite. Wir w?nschen Euch einen stetigen Aufw?rtstrend und viel Erfolg. Schaut doch mal bei uns vorbei, ?ber einen G?stebucheintrag oder Linkaustausch w?rden wir uns freuen. Mit kameradschaftlichen Gr?ssen FFW Neudietendorf
Datum: 04.10.2007 22:30:28 Uhr - p54B7F39E.dip.t-dialin.net (Deutschland)
FF Bad Bibra ( ) schrieb:
Hallo Kameraden eine tolle Seite habt Ihr da im Netz, gef?llt uns sehr gut. Macht weiter so bis irgend wann. Mfg FF Bad Bibra
Datum: 30.09.2007 18:53:31 Uhr - p57AB5744.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Karl schrieb:
Viele Ereignisse konnten wir auf dem Hundeplatz sehen. Fast alle waren beindruckt vom Auftreten der Hunde. Manche von ihnen konnten viele Tricks. Drei-f?nf von uns durften sich in aufgebauten Verstecken verbergen. Den Meisten gefiel der Husky am besten. Viele der Hunde hatten Spitznamen wie z.B.: Kampfknutscher. Aber am faszinierendsten war immer noch die Vorstellung, dass diese Hunde Menschenleben retten k?nnen. Die Arbeit der Hundef?hrer darf aber auch nicht untersch?tzt werden. Sie sind n?mlich diejenigen, die die Hunde ausbilden. Noch einmal vielen Dank f?r diesen Nachmittag.
Datum: 27.09.2007 15:35:51 Uhr - cache-frr-aa06.proxy.aol.com (Deutschland)
Monique & Laura schrieb:
Das Zusammentreffen mit den Hunden Als wir das Gel?nde betraten, wurden uns zuerst 3 Sch?ferhunde vorgestellt. Jeder von ihnen hatte eine Besonderheit. Es war sehr sch?n, viel ?ber sie und die anderen Hunde zu erfahren. Wir trafen auch noch auf einen Husky, der uns sofort ans Herz wuchs, einen Golden Retriever namens Max und eine Rottweiler Dame, die Franka hie? und uns gleich mit ihrem Spitznamen vorgestellt wurde, der lautete : Kampfknutscher. Es ist wohl verst?ndlich, dass uns bei diesem Name etwas mulmig zumute wurde. ?bungen mit den Hunden Die ?bungen waren sehr lustig und interessant. Die nachgebauten Dinge, die eingest?rzten Geb?uden ?hnelten, boten viele Verstecke f?r uns. Es war sehr spannend den Hunden bei der Suche nach verschollenen Klassenkameraden zuzusehen. Aber am lustigsten war die Suche nach unserem abhanden gekommenem Klassenlehrer, Herr Dr. Unrein . Die Hunde hatten aber auch keine allzu leichte Aufgabe, denn sie mussten klettern, springen und schn?ffeln, was sehr s?? aussah. Ebenfalls sehr belustigend war, als die Jungs aus unserer Klasse meinten, sie seien schneller als Erik ,der schwarze Sch?ferhund. Das war eine gro?e Blamage f?r sie. Ihre Gesichter, nach dieser Niederlage, waren zum totlachen. Eindr?cke bei den ?bungen Die ?bungen, die sich nicht in besonderen Verstecken, sondern nur an ?u?eren Gegenst?nden abspielten, waren sehr am?sant und besser zu beobachten. Wenn man sich als freiwillige Person zur Verf?gung gestellt hatte, an seinem Platz sa? und der Hund in einem Affentempo auf einen zugerast kam, konnte man schon ziemlich Angst bekommen. Die gro?en Hunde blieben zwar kurz vor einem stehen und bellten dann, aber die kleinen Hunde rannten einen f?rmlich ?ber den Haufen. Nachdem sie gebellt hatten, durfte man ihnen ein ?Leckerli? geben; dies war jedoch manchmal ziemlich eklig da es zum Beispiel Schweine- oder Rinderherz war. Besondere Hunde Einige Hunde hatten besondere Erlebnisse oder Merkmale; z.B. Ass, einer der schwarzen Sch?ferhunde, brachte ganze 90 kg auf die Waage. Dann gab es noch Max, den Golden Retriever, der im letzten Jahr sogar ein Menschenleben in Erfurt rettete. Diese beiden Hunde fanden wir am allerbesten. Der kr?nende Abschluss des tollen Tages Es war gro?artig und eine sch?ne Erinnerung f?r uns, an diesen Tag, dass wir am Ende mit dem Hund der uns am besten gefallen hatte, ein Foto machen durften. Frau Rohde?s kleiner Hund, Teddy, war sehr beliebt bei uns und mit ihm wurden viele lustige Erinnerungsfotos gemacht.
Datum: 27.09.2007 10:21:40 Uhr - p54B8E8A7.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Rohde, Kerstin ( ) schrieb:
Wer hat Angst vorm grossen Hund? Wir,die Sch?ler der Klasse 6/2 des Marie Curie Gymnasiums in Bad Berka mit Sicherheit nicht! Wir haben uns am 22.9.07 aufgemacht, um den Hunden des Rettungshundezuges bei ihrer Ausbildung einmal gr?ndlich auf die Pfoten zu schauen und den Hundef?hrern den einen oder anderen Trick zur Erziehung unserer eigenen Vierbeiner abzulauschen. Als Gegenleistung versteckten wir uns in nachgebauten Tr?mmern. Die Hunde mussten ihre geschulten Sp?rnasen einsetzen um uns zu finden und uns so vor einer sonst drohenden ?bernachtung auf dem Trainingsplatz zu bewahren. Die Hunde waren erfolgreich. Keiner von uns wurde zur?ckgelassen. Es war schon ein komisches Gef?hl,als die Hunde in einem Affentempo auf uns zugerast kamen, aber zum Gl?ck blieben sie genau vor uns stehen und bellten nur laut. Dann durften wir sie mit einem Leckerli belohnen.Die weichen,feuchten Hundeschnauzen nahmen diese mehr oder wehniger st?rmisch in Empfang. Beim Wettlauf Mensch gegen Hund hatten wir dann leider das Nachsehen. Aber der leckere Kuchen,der uns dann im Anschluss gereicht wurde, hat uns schnell getr?stet. Wir m?chten uns recht herzlich f?r den erlebnisreichen Nachmittag bedanken! Ein ganz besonderes Dankesch?n geht an Frau St?bling f?r ihre interessanten Erkl?rungen!
Datum: 28.08.2007 21:42:22 Uhr - c-180-211-37.cvx-l.dial.de.ignite.net (Deutschland)
Beate ( ) schrieb:
Der Rettungshundetrupp der Feuerwehr Lei?ling hat vom 23.08.07 bis 26.08.07 erstmals am Rescue Camp teilgenommen. Da unser Trupp erst seit kurzer Zeit besteht, haben wir auf viele Anregungen und Hinweise zur Ausbildung unserer Hunde gehofft. Unsere Erwartungen wurden mehr als ?bertroffen. Durch das Training in gemischten Gruppen an den ersten beiden Tagen konnten wir schnell Kontakte kn?pfen und den Kameraden des DRK Berlin-City und nat?rlich der St?tzpunktfeuerwehr Bad Berka ?ber die Schultern schauen. Bei der Einsatz?bung am Samstag und Sonntag haben wir gleich unser neu erworbenes Wissen in die Praxis umsetzen k?nnen. Unser besonderer Dank gilt hierbei der Familie St?bling, die uns an allen 4 Tagen mit Rat und Tat zur Seite stand. Dem gesamten Team der St?tzpunktfeuerwehr Bad Berka, dem Th?ringer Rettungshundezug e.V., der H?henrettung Jena und dem DLRG m?chten wir auf diesem Weg ganz herzlich daf?r danken, dass sie ein solches Camp erm?glicht haben. Wir sind auf jeden Fall im n?chsten Jahr wieder dabei. Bis dahin verbleiben mit freundlichen Gr??en Andr?, Diana und Beate von der Feuerwehr Lei?ling
Datum: 03.08.2007 17:43:37 Uhr - pD9EED186.dip.t-dialin.net (Deutschland)
Gisela ( ) schrieb:
Servus, Super Seiten sehr informativ und interessant zugleich. Gr??e von den Kameraden(innen) der Feuerwehr T?rring.


crease-philosophers