Gästebuchlogo

·76 von max. 100 Einträgen auf 8 Seite(n)
· 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8


Ihr Name: Ihre E-Mail:
Ihre Homepage:
Land:
Ihr Kommentar:


Datum: 21.05.2016 23:59:17 Uhr (Schweiz)
Cornelia ( ) schrieb:
Phuuu.... so langsam steigt die Anspannung. Hane am 21.Juni Termin zum operieren. Beidseitig starke Hüftdysplasie war das Ergebnis nach Arztbesuch Ende März. Inzwischen bin ich froh dass ich bald operiert werde. Die Schmerzen sind echt mühsam. Und durch diese HP und guten Erfahrungsberichten habe ich auch nicht mehr so Angst. Jedoch Nervös bin ich jetzt schon. Hoffe das klappt alles.
Datum: 29.03.2016 20:24:58 Uhr (Deutschland)
Ines ( ) schrieb:
Hallo, bei mir wurde letztes Jahr die Tripel an der linken Hüfte durchgeführt. Leider gab es bei mir einige Komplikationen, so das ich bis heute auf Markumar angwiesen bin. Im April soll eigentlich die Materialentfernung erfolgen, bin mir aber gar nicht so sicher, ob ich dass überhaupt möchte, grade, da ich nun als Risiokpatentin gelte. Was meinst du? Kann das Material auch drin bleiben! Würde mich über eine Antwort freuen! Danke!
Datum: 12.01.2016 21:00:59 Uhr (Deutschland)
Julia ( ) schrieb:
Hallo!!! Ich habe mich hier lange nicht mehr gemeldet. Ich habe 2004 die triple-op machen lassen in der Eilbeck-kliik in Hamburg. Seit dem habe ich links keine Probleme mehr. Aber ich musste leider feststellen dass meine rechte Hüfte, an der ich im Jahr 1988 operiert wurde wegen HD, die einseitige Belastung nicht wirklich mitgemacht hat und ich im Jahre 2012 eine Tep (künstliche Hüfte) bekommen. Ich bin übriges erst 34 Jahre. Ich habe wahrscheinlich noch einige TEP-Wechsel-OP vor mir. Ich wünsche euch allen ob selbst betroffene oder Angehörige viel Kraft und ich hoffe dass ihr nicht dasselbe Problem bekommt wie ich !!!!!!
Datum: 12.01.2016 12:21:09 Uhr (Deutschland)
Tatjana ( ) schrieb:
Danke für den wunderbaren Bericht ! Ich leide selbst an eine HD und wurde als Kind 4* operiert . Seit ich Mitte 20 bin habe ich Beschwerden im Rücken . Ich bin von Orthopäde zu Orthopäde gelaufen , keiner hat mich wirklich ernst genommen . Mit Anfang 30 kahmen dann Schmerzen in der Leiste an der Hüftausenseite sowie ruheschmerzen in Hüfte , Knie und Füßen , knirschende schmerzenden Knie dazu . Da mein Papa an Rheumaund M. Bechterew leidet bin ich dann in eine Rheumaklinik gegangen und das erste was die Ärztin dort machte war ein Bild meiner Hüfte , jetzt wusste ich was mein Problem ist : meine HD war nicht vollständig korrigiert , leider ist so viel Zeit ins Land gegangen das mein Knorpel schon geschädigt ist und ich auf den Tag warte an dem ich eine neue Hüfte brauche . Ich konnte mich in den Text super rein versetzten und er hat mir sehr geholfen . Danke
Datum: 06.01.2016 19:51:18 Uhr (Deutschland)
Nicole ( ) schrieb:
Komme gerade aus Dortmund wieder, wo meiner 14 jährigen Tochter gesagt wurde, dass ihr die OP bevorsteht, wenn die Beschwerden schlimmer werden. Deine Homepage ist hilfreich und beängstigend zugleich, da kommt ja einiges auf sie zu :( denn sie hat auch eine beidseitige HD, links hat sie seit einiger Zeit Schmerzen. Danke für die ausführliche Seite!
Datum: 04.01.2016 12:14:32 Uhr (Deutschland)
Christin ( ) schrieb:
Hallo.ich bin 24 Jahre und bei mir wurde vor 9 Wochen beidseitige Dysplasi Hüfte festgestellt. Schmerzen habe ich nur auf der linken Seite. Ich bin jetzt auch seitdem Krank geschrieben.ich bin als Friseurin tätig und weiß nun nicht so recht wie es weiter geht mit meinem Beruf. Vielleicht ist jemand von euch auch in einem "steh beruf" und kann mir seine Erfahrungen mitteilen. Für mich ist die Diagnose sehr schlimm. Finde es echt super das es so ein forum gibt. Auch das es welche gibt die in meinem Alter sind. Liebe grüße und ich würde mich freuen noch mehr Infos zu bekommen.
Datum: 12.12.2015 17:31:25 Uhr (Deutschland)
Sarah ( ) schrieb:
Hallo Sonja, gerade habe ich deinen Kommentar hier gelesen. Bei mir sieht es ganz ähnlich aus. Ich bin jetzt 24 Jahre alt und weiss von meiner Diagnose seit etwa 2 Jahren. Mir wurde auch immer gesagt man könnte nichts machen außer Operation. Damals habe ich mich auch erstmal dagegen entschieden und "nur" Krankengymnastik gemacht. Damals noch verschrieben, diese üblichen 5 Sitzungen die man halt bekommt. Habe mir dann auch noch welche selbst bezahlt, und bin von dem Physiotherapeuten auch begradigt worden. (Nur im Halsbereich ging dies leider nicht, da ich ständig einen Tinitus bekommen habe, wenn er dort etwas versucht hat) Ich war jetzt fast 1 Jahr komplett schmerzfrei...Jetzt ist der Schmerz leider zurück und ich muss gestehen das ich nicht so richtig weiss was ich machen soll...ich suche nun auch einen Spezialisten an den ich mich wenden kann, weil alle der Meinung sind wenn ich es noch länger hinauszögere irgenwann eine künstliche hüfte brauche...mit 24..mir macht das ganze ziemlich angst. Hoffentlich kann mir einer von euch einen guten spezialisten nennen mit dem er/sie vllt schon gute erfahrungen gemacht hat. (wohne in Mittelhessen) Wäre euch sehr dankbar, auch über einen Austausch, da viele von euch anscheinend in der gleichen Situationen "feststecken". Lg Sarah
Datum: 07.12.2015 20:53:12 Uhr (Deutschland)
Sonja ( ) schrieb:
Hallo zusammen. Vielen Dank für die tolle Seite und das du deinen Weg mit HD mit uns teilst! Ich habe auch beidseitige HD links schlimmer als rechts. Habe mich aber gegen die Operation entschieden. Das leben jetzt ist zwar eingeschränkt und zeitweise echt schmerzhaft. Ich habe leider zur zeit keinen guten orthopäden :-(.. Jeder drängt zur Operation und akzeptiert meine Entscheidung nicht.Zur zeit zb zahle ich kg aus meiner eigenen tasche, da mir keiner eine Überweisung gibt mit der Begründung das es ja nicht helfen würde.. könnt ihr mir da tipps zu den alternativen geben? Lg Sonja aus WHV
Datum: 24.11.2015 15:42:40 Uhr (Deutschland)
Claudia Kuemmel ( ) schrieb:
Hallo, eine tolle Seite. Bei mir wurde vor Ca.20 Jahren eine hd rechts festgestellt damals sagt mir der Arzt das ich in spätestens 10 Jahren eine neue Hüfte bekommen müsste, damals hatte ich schmerzen aber erträglich mittlerweile wurde mir gesagt das ich auch links eine leichte hd hätte.schmerzen ? Ja immer mal aber auch weiterhin erträglich. Wenn ich das aber hier so lese Frage ich mich wie es weitergeht ??? Lasse ich es so weiterlaufen oder sollte ich was tun??? Habe im Januar einen erneuten Termin bei einem "anderen" Orthopäden. Aber was mache ich wenn er sagt operieren????
Datum: 01.11.2015 20:52:14 Uhr (Deutschland)
Caprice Löhr ( ) schrieb:
Bin selbst Othopädin und auch Betroffene. Tolle Homepage, die ich meinen Patienten weiter empfehle. Toll erklärt! Macht Mut!


crease-philosophers